Das Waschen Ihres Penis, wie auch aller anderen Körperteile, sollte ein Teil Ihrer täglichen Duschroutine sein. Sie haben Smegma als Folge mangelnder Hygiene oder eines allgemeinen Versäumnisses, sich dort unten zu waschen, entwickelt.

Es oft auch als „Eichelkäse“ bezeichnet, ist eine weiße Substanz, die sich bei Männern, die ihr Glied nicht oft genug (oder nicht richtig) reinigen, um die Penisspitze herum ansammelt. Zwar kann sich jeder mit HIV infizieren, aber unbeschnittene Männer haben ein höheres Risiko. Aber was ist eigentlich Smegma, und wie kann man es verhindern?

Wir haben die Hilfe des klinischen Sexologen Eric Marlowe Garrison und der Professorin Dr. Debby Herbenick in Anspruch genommen.

Was ist Smegma?

Smegma ist eine Mischung aus Talgdrüsensekreten und abgestorbenen Hautzellen, die sich unter der Vorhaut Ihres Penis ansammeln. Als Ergebnis entsteht eine weiße, käseartige Substanz. Laut Garrison kann diese Substanz, wenn sie sich hinter der Vorhaut anhäuft, ein Wirt für Bakterien sein.“Garrison weist auch darauf hin, dass die Vorhautschmiere sowohl beschnittene als auch unbeschnittene Männer betreffen kann. Es kommt auch bei Frauen vor, besonders zwischen den Lippen der Vaginalschamlippen oder um die Klitoris herum.

Denn, wie Garrison hervorhebt, „keine Beschneidung ist perfekt“. Sogar beschnittene Männer können einen kleinen Teil der Vorhaut behalten, was eine Möglichkeit für die Entwicklung von Eichelkäse bietet. Unter der Korona des Penis, können Sie den Vorhauttalg produzieren. Garrison erklärt, dass „die meisten amerikanischen Familien den Teenagern nicht beibringen, wie sie sich um ihre Genitalien kümmern sollen.“

Ist Smegma üblich?

Die Professorin Herbenick sagt ja. Sie erklärt: „Wir alle haben Hautzellen und Talgdrüsen.“ „Diese Faktoren kombinieren, um die Vorhautschmiere sowohl bei Männern als auch bei Frauen zu produzieren.“ In der Tat werden die Öle, die die Krankheit verursachen, vom Körper auf natürliche Weise produziert, um die Genitalien zu schmieren und vor dem Austrocknen zu schützen. Der Eichelkäse bedeutet nicht, dass Sie schmutzig oder unsauber sind; es bedeutet nur, dass Sie Ihren Penis gründlicher waschen und reinigen sollten.

Diese käseformige Substanz ist an und für sich ziemlich harmlos. Wenn Sie es jedoch ansammeln lassen, verfestigt sich das und erzeugt einen schrecklichen Geruch.

„Aus dem Zusammenspiel von abgestorbenen Hautzellen und Mikroben kann nur eine hässliche Ansammlung von Zellen entstehen. Es kann jedoch zu Hautreizungen und Rissen in der Haut führen, was die Ausbreitung einer sexuell übertragbaren Infektion erleichtern kann“, warnt Garrison. Es kann auch zu einer schmerzhaften Reise zum Dermatologen führen, wenn Sie unbeschnitten sind und es sich über einen längeren Zeitraum angesammelt hat.

Smegma optimal entfernen

Wie man Smegma behandelt und vorbeugt?

Im Grunde müssen Sie nur Folgendes tun:

Eine leichte Smegma-Bildung ist nichts, worüber man sich Sorgen machen müsste, wenn man sich regelmäßig mit Wasser und Seife wäscht. „Es muss nicht behandelt oder entfernt werden“, erklärt Herbenick, „außer dass man es sanft mit den Fingern oder einem Waschlappen wegwischt.“

„Es ist möglich, dass Sie Ihre Hygieneroutine verstärken müssen. Wenn Sie nicht beschnitten sind und eine Menge Vorhauttalg haben, sollten Sie sich beschneiden lassen“, erklärt Garrison. Ziehen Sie die Vorhaut sanft zurück und reinigen Sie die Unterseite der Penisspitze mit einem Waschlappen, warmem Wasser und einer leichten Seife.

Er behauptet, dass „ein Mangel an Sauberkeit der Vorhaut, nicht nur das Vorhandensein einer Vorhaut, mit einem Anstieg von HIV-Infektionen bei unbeschnittenen Männern verbunden sein könnte. Jedes Mal, wenn die Penishaut geschwächt ist, kann sie einen Kanal für eine Infektion bieten, der es einem Bakterium, Virus oder Pilz ermöglicht, sich festzusetzen. Die Ansammlungen und Verkalkungen können dazu führen, dass der Penis in einigen Fällen juckt und rot wird.

Dies kann zu einem Zustand führen, der als Balanitis bekannt ist. „Wenn eine Person eine Smegma-bedingte Infektion unter der Vorhaut entwickelt, sollte sie einen Dermatologen konsultieren, bevor sie sich verschlimmert. Oder besser gesagt, bevor sie sich mit einer sexuell übertragbaren Infektion (STI) anstecken“, stimmt Garrison zu: Die gleiche Strategie, die zur Behandlung von Krankheit verwendet wird, ist auch der beste Weg, es zu vermeiden. Waschen Sie Ihren Penis mindestens zweimal pro Woche. Ziehen Sie Ihre Vorhaut zurück und reinigen Sie sie mit Wasser und Seife, wenn Sie nicht beschnitten sind. Eine gute Hygiene wird Ihnen in der Zukunft eine Menge Kopfschmerzen ersparen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here